© Emmanuel Dautant

Von den Pyrenäen bis zu den Provenzalischen Voralpen: die Mittelmeer‑route mit dem rad

Wagen Sie sich an die 850 km des französischen Abschnitts der EuroVelo 8: Die Mittelmeer-Route. Sie ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus oder Zug) leicht zu erreichen, und kann von beliebigen Orten aus gestartet werden!

CircuitDurée5 jours
Lieux visités

Narbonne
Sète
Cavaillon
Draguignan
Menton

Etape 1VON LE PERTHUS NACH NARBONNE

Offizieller Startpunkt Ihrer Radtour ist Le Perthus. Der Ort ist von Le Boulou aus auf einer ausgeschilderten Strecke bis zum Fort de Bellegarde leicht zu erreichen. Dieser Umweg wird mit prächtigen Ausblicken belohnt!

Auf der Straße über Les Cluses fahren Sie zum Fernradweg EuroVelo 8 zurück. Sie bewundern den Blick auf das Albères-Massiv zu Ihrer Rechten und fahren dann auf der Greenway „Voie Verte“ zu der am Meer gelegenen Stadt Argelès. Im Naturpark La Narbonnaise säumen Olivenhaine und Weinberge Ihren Weg. In Narbonne bietet Ihnen der Erzbischöfliche Palast eine kulturelle Pause.

Etape 2VON NARBONNE NACH SÈTE

Von Narbonne aus fahren Sie am Canal du Midi weiter, der die Verbindung zu den beiden Radrouten „ViaRhôna“ und „Le Canal des deux mers à vélo“ herstellt. Nach einem Abstecher zum bemerkenswerten Weiler Le Somail erreichen Sie die neun Schleusen von Fonséranes in Béziers. Dieser Streckenabschnitt ist noch nicht fertig ausgebaut: fahren Sie vorzugsweise mit einem Mountainbike oder einem Cross Bike, und achten Sie darauf, nicht vom Weg abzukommen, da dieser nicht durchgehend beschildert ist. Die Route führt in Schlangenlinien Richtung Meer bis zum Étang de Thau in dem Austern gezüchtet werden. Schlendern Sie nach Ihrer Ankunft in Sète durch die Gassen der Stadt und machen Sie an den umliegenden Stränden eine Pause.

Etape 3VON SÈTE NACH CAVAILLON

Von Sète aus fahren Sie zwischen Lagunen und Stränden auf einem Abschnitt, den sich der Radweg mit der ViaRhôna teilt. Besichtigen Sie die Kathedrale von Villeneuve-lès-Maguelone und La Grande Motte. Durchqueren Sie den Naturpark Camargue und die mittelalterlichen Städte Aigues-Mortes und Saint-Gilles. Die Rundstrecke des Étang du Vaccarès bietet Ihnen einen Umweg in Richtung Saintes-Maries-de-la-Mer. Fahren Sie nach Beaucaire zur Burg Tarascon und in den Naturpark Alpillen. Ihr Weg führt nach Les Baux-de-Provence und dann auf der „Voie Verte“ nach Saint-Rémy-de-Provence. Verlieren Sie die Orientierung nicht, denn die Strecke ist nicht mehr markiert. Sie erreichen Cavaillon, wo Sie zum Beispiel die für den Ort typischen Honig-Melonen genießen können.

Etape 4VON CAVAILLON NACH DRAGUIGNAN

Fahren Sie von Cavaillon nach Robion und dort auf die „Voie Verte“ des Calavon. Dieser Teil der Strecke mitten im Naturpark Luberon ist ideal für Familien! Ihr Weg führt Sie am Pont Saint-Julien und am Prieuré de Carluc vorbei. Von Apt aus geht die Rundstrecke „Les Ocres à vélo“  an Ockerfelsen im Provenzalischen Colorado vorbei. Von Céreste über Forcalquier nach Manosque fahren Sie durch das Departement Alpes de Haute-Provence bis zum Rand des Naturparks Verdon. Für die Weiterfahrt empfehlen wir Ihnen, von Manosque aus mit dem Zug nach Meyrargues zu fahren, wo Sie die Region von Aix-en-Provence durchqueren. Auf dem Weg nach Draguignan entdecken Sie zahlreiche Schlösser und Bergdörfer, die Weinbaugebiete entlang des Radwegs „La Vigne à Vélo“ und den Wasserfall von Sillans, sicherlich eine der bemerkenswertesten Naturschönheiten dieser Etappe.

Etape 5VON DRAGUIGNAN NACH MENTON

Von den Alpenausläufern im Norden des Departements Var mit seinen urigen Dörfern, die sich an die Hügel schmiegen, radeln Sie über die Berge und Täler des Pays de Fayence. Von der ehemaligen Bahntrasse aus genießen Sie prächtige Aussichtspunkte und kunstvolle Bauwerke wie das Viadukt von Rayol. In Peymeinade begeben Sie sich auf die Route der Balcons d’Azur und fahren dort in die Parfümhauptstadt Grasse! Nach und nach verlassen Sie das Hinterland und erreichen schließlich die Côte d’Azur.

Der Radweg zwischen Cannes und Nizza ist ideal für Familien, die mit dem Rad unterwegs sind. Vom Hafen bis zur Croisette, der Haferpromenade von Cannes blicken Sie auf die Lériner Inseln. Fahren Sie dann weiter nach Antibes und besuchen Sie ihre Festungsanlage. Ihr Weg verläuft entlang der berühmten Promenade des Anglais in Nizza und auf einem schönen Anstieg von Villefranche nach Menton. Hier endet der französische Abschnitt der EuroVelo 8, der in Italien fortgesetzt wird!

Logo Lamediterraneeavelo Eurovelo8 1Logo Lamediterraneeavelo Eurovelo8 1Logo Lamediterraneeavelo Eurovelo8 1