Siehe Fotos (5)

Chapelle Saint Jean du Grès

Historische Anlage und Denkmal, Religiöses Erbgut, Kapelle Um Fontvieille

  • Das Gebäude ist romanischen Ursprungs: nur die Apsis ist erhalten geblieben. Im Jahr 1069 wurde sie von den Mönchen von Montmajour in Besitz genommen. Sie diente als Pfarrkirche bis 1768, als Saint-Pierre-ès-Liens geweiht wurde.

  • Das Gebäude ist romanischen Ursprungs: nur die Apsis ist erhalten geblieben. Im Jahr 1069 wurde sie von den Mönchen von Montmajour in Besitz genommen. Sie diente als Pfarrkirche bis 1768, als Saint-Pierre-ès-Liens geweiht wurde.
    Am 24. Juni findet in der Kapelle eine Prozession statt (seit 1964 wieder eingeführt). Sie wird heute für verschiedene kulturelle Veranstaltungen genutzt.
    Sie befindet sich auf dem Olivenhain Mas Saint-Jean und kann auf schriftliche Anfrage bei den Eigentümern...
    Das Gebäude ist romanischen Ursprungs: nur die Apsis ist erhalten geblieben. Im Jahr 1069 wurde sie von den Mönchen von Montmajour in Besitz genommen. Sie diente als Pfarrkirche bis 1768, als Saint-Pierre-ès-Liens geweiht wurde.
    Am 24. Juni findet in der Kapelle eine Prozession statt (seit 1964 wieder eingeführt). Sie wird heute für verschiedene kulturelle Veranstaltungen genutzt.
    Sie befindet sich auf dem Olivenhain Mas Saint-Jean und kann auf schriftliche Anfrage bei den Eigentümern besichtigt werden: 4 große Strebepfeiler stützen die Seitenwände. Eine kleine, halbrunde Apsis schließt das Kirchenschiff ab. Das Tonnengewölbe, das es bedeckt, ist über 8 m hoch. Eine Steinbank verläuft entlang der Wände des Kirchenschiffs. Die Widmung der Kirche an Johannes den Täufer und Johannes den Evangelisten ist noch auf dem nördlichen Pilaster des Triumphbogens zu sehen. Der Eingang, der sich heute auf der Ostseite befindet, erfolgte ursprünglich durch eine Tür an der Südseite, die später geschlossen wurde. Der Steinaltar, der mit zwei Statuen des Heiligen Petrus und der Jungfrau Maria geschmückt ist, ist über drei Stufen zu erreichen. Um dorthin zu gelangen, nehmen Sie die "Route de Saint-Jean" im Nordosten der Gemeinde Fontvieille. Heute wird dieser Ort für kulturelle Veranstaltungen genutzt.
Unsere Vorschläge