© CappellanoC
Der besondere Instagram-Tipp

Villefranche‑sur‑Mer

März 2022

Das nur wenige Kilometer von der Baie des Anges entfernte Städtchen Villefranche-sur-Mer ist eine der schönsten Reeden der Welt (aber ja doch!). Seine provenzalische Pflanzenwelt und sein kristallklares Wasser laden zum Entspannen und Abschalten ein. Die im Hafen liegenden Segelboote vor den bunten Häuserfassaden erzeugen mediterrane Stimmungen in Reinkultur!

Veröffentlicht am 26 April 2022

Villefranche-sur-Mer: Ausflug am Mittelmeer

Bereits bei der Anreise auf der Küstenstraße, mit dem Schiff oder mit dem Zug bietet uns der angesehene Ort ein atemberaubendes Panorama mit verblüffenden und berauschenden Ausblicken. Wie beginnen wir unseren Tag in Villefranche-sur-Mer? Gönnen Sie sich einen erfrischenden Abstecher in die noch schlafenden Gassen der farbenfrohen Schönen. Die Sonne scheint bereits auf die Fassaden, die blauen und grünen Fensterläden werden nach und nach geöffnet: es ist Zeit für einen Ristretto. Die Dolce-Vita-Stimmung, die uns hier bisweilen umfängt, erklärt sich durch die Nähe der Stadt zur italienischen Grenze. Um den farbenprächtigen, sonnenverwöhnten und kunstbewussten Ort zu erkunden, ist es am besten, sich ziellos treiben zu lassen. Schlendern Sie durch die Altstadt, entlang der Arkaden und durch das Labyrinth ihrer Treppen. Zum Mittag- oder Abendessen zelebrieren zahlreiche kleine Lokale vornehme sonnige Küche in der Altstadt oder an den Kais. Wir sind uns sicher, dass Sie dem Charme von Villefranche nicht widerstehen können!

Farbenfroh zu jeder Tageszeit

Villefranche sur Mer war bestens gewappnet, um meine Leidenschaft für Fotografie und insbesondere für Architektur und Farben zu beflügeln. In meinen zwei Urlaubswochen letzten Sommer erwartete mich ein volles Programm: neue Kräfte schöpfen und Entdeckungstouren und Besichtigungen mit süßem Nichtstun verbinden. Für mich war Villefranche eine (Wieder-)Entdeckung, da ich mir bereits in meiner Kindheit vorgenommen hatte, wiederzukommen. Meine Erinnerungen waren noch lebendig und der Zauber des Ortes hüllte mich erneut ein: die Gassen, die Farben, die Architektur und der azurblaue Himmel. Das kristallklare türkisblaue Wasser erzeugt ein prächtiges Farbenspiel mit den Häusern und Restaurants. Bei Einbruch der Dunkelheit entstehen neue Nuancen, die uns mitreißen und begeistern. Villefranche bietet mir, dem Amateurfotografen, den ganzen Tag lang eine Farbpalette zum Experimentieren. Das Objektiv meiner Kamera belustigt sich und verlangt stets nach mehr.

Christofer Cappellano

Ein Hauch Côte d’Azur!

Villefranche-sur-Mer verkörpert das Wesen der Côte d’Azur: farbenfroh, lebhaft und sehr beliebt. Einige Sehenswürdigkeiten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten:

  • In der 130 Meter langen „Rue Obscure“ in die Stimmung des mittelalterlichen Villefranche eintauchen: diese dunkle Gasse wurde früher von den Soldaten als Wehrgang genutzt.
  • Die erhabene, 1957 von Jean Cocteau gestaltete Kapelle Saint-Pierre besichtigen. Als Freundschaftsbeweis für die Fischer sind dort Szenen aus dem örtlichen Leben in dem für Cocteau sehr typischen Stil illustriert.
  • Bei Ihrem Ausflug nach Villefranche führt an der Zitadelle natürlich kein Weg vorbei. Dort sind 3 sehenswerte Museen untergebracht: das Kunst- und Skulpturenmuseum Volti, die Goetz-Boumeester-Sammlung mit ihren berühmten Gemälden von Miro und Picasso und die Roux-Sammlung mit Figürchen aus früherer Zeit. (Derzeit geschlossen, aber bald wieder zu entdecken!) Und bevor Sie sich auf den Weg begeben, machen Sie noch einen Abstecher zu den Gärten!
  • Über Saint-Jean-Cap-Ferrat und Beaulieu-sur-Mer fahren und deren Herrenhäuser, türkisblaues Wasser und üppige Pflanzenwelt kennenlernen.
  • Sich bergauf begeben, die steil abfallenden Felswände entlangfahren und von dort oben die beeindruckenden Ausblicke auf einige Küstenstädte wie Villefranche-sur-Mer genießen.
Christofer Cappellano
Christofer Cappellano

Hobbyfotograf

Ich liebe Architektur in ihrem natürlichen Umfeld und habe im Laufe der Zeit auch meine Leidenschaft für die Fotografie entdeckt. Ich bin Beauftragter für Kommunikation und Inhalt des Betriebsrats der RATP für den Bereich Kultur und Freizeit. Ich bleibe immer wachsam, um keine untypische Aufnahme zu verpassen. Über 26.000 Fotos sind auf meinem Handy gespeichert und astronomische Mengen auf meinem Computer. Ich wohne in der Region Paris, einem fantastischen Gelände für meine Fototouren.

Vos coups de coeur sur Instagram

Nos suggestions
Decouvrir
Entdecken
quefaire-paca-istock-2.jpg
Aktivitäten
Sejourner Paca Istock 1
Aufenthalt