Parcs Nationaux Provence Slepelley

Nationalparks

Von den zehn Nationalparks Frankreichs liegen zwei in der Provence: Calanques und Port-Cros. Diese beiden von bemerkenswerter Artenvielfalt geprägten Reiseziele an der Küste laden dazu ein, umweltbewussten Tourismus zu erleben.

Nationalpark Port-Cros

Der Nationalpark Port-Cros ist der erste Meerespark Europas und erstreckt sich auf 700 Hektar Festland und 2900 Hektar Meer. Auf den Inseln Port-Cros und Porquerolles entdecken wir eine kontrastreiche Natur aus schroffen Felswänden und engen kleinen, mit Steineichen bewachsenen Tälern. Botanikfans freuen sich über den dort wachsenden Schopf-Lavendel, den Leinblättrigen Geißklee, die Zistrose oder die Baumheide, während Vogelliebhaber in den rund 175 auf der Insel verzeichneten Vogelarten schwelgen werden! Auch wer sich für das Leben im Meer interessiert, kann hier zwischen Muränen, Meeraalen, Tintenfischen und vielen weiteren Unterwasserbewohnern seinen Entdeckerdrang stillen. Eine Welt zum Betrachten, jedoch auch zum Beachten.

Nationalpark Calanques

Der Nationalpark Calanques ist der erste europäische Stadtrandnationalpark auf dem Land und im Meer und seit 1979 der erste Großstadt-Nationalpark. Der zehnte französische Nationalpark soll jedem ermöglichen, nachhaltig und im Einklang mit der Natur und im Respekt vor der kulturellen Identität des Gebiets zu staunen, zu arbeiten und zu leben. Seine wichtigsten Aufgaben:

  • Das Natur-, Landschafts- und Kulturerbe des Gebiets dauerhaft erhalten und zur Geltung bringen.
  • Naturschutz und Aktivitäten des Menschen im unmittelbaren Umfeld der zweitgrößten Stadt Frankreichs Marseille vereinbaren.
  • Die Öffentlichkeit empfangen, informieren und sensibilisieren.
  • Verschmutzung an Land und im Meer bekämpfen.
Nos suggestions
Decouvrir
Entdecken
quefaire-paca-istock-2.jpg
Aktivitäten
Sejourner Paca Istock 1
Aufenthalt