Die Top der Besichtigungen, die Sie in Avignon unbedingt machen müssen

Folgen Sie während Ihres Aufenthalts in Avignon  Ihrem offiziellen Guide, entdecken Sie die kulinarischen Spezialitäten der Stadt und besichtigen Sie die Monumente und das historische Stadtzentrum, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Der Papstpalast, die Brücke von Avignon, das Viertel der Antiquitätenhändler, das Hausmannsche Viertel, die Barthelasse-Insel, das alles sind Sehenswürdigkeiten, die Sie unbedingt bei einer der fünf geführten Besichtigungen zu Fuss oder mit dem Fahrrad entdecken sollten.

Der Papstpalast

Erkunden Sie den Papstpalast, Weltkulturerbe der UNESCO, mit Ihrem offiziellen Guide. Er erklärt Ihnen alles Wissenswerte über das grösste gotische Bauwerk des Mittelalters und das Leben der Avignoner Päpste im 14. Jahrhundert.  Ihr Guide kennt alle Einzelheiten der Geschichte des Palasts, vom Baubeginn an bis zu seinem geplanten Abriss, der letztendlich annulliert wurde. Nur ein Profi kann Ihrem Besuch Leben verleihen, damit Ihre Reise durch die Zeit zu einem einzigartigen und unvergesslichen Erlebnis wird.

Entdecken Sie

Avignon, die Stadt der Päpste

Besichtigung des Stadtzentrums

Entdecken Sie das Avignon des 14. Jahrhunderts, als die Stadt die Hauptstadt der Christenheit und vierte bevölkerungsreichste Stadt der westlichen Welt war. Diese Besichtigung führt Sie zum Jardin des Doms, dem Park bei der Kathedrale, von wo aus Sie ein phantastisches Panorama über die Rhône, die Brücke von Avignon, die Sankt-Andreas-Festung und die Weinberge von Châteauneuf-du-Pape haben.  Anschliessend besichtigen Sie die Kathedrale Notre-Dame des Doms (wo sich die Grabstätten zweier Päpste befinden) und das historische Zentrum innerhalb der Stadtmauern, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Avignon mit dem Fahrrad

Folgen Sie Ihrem Guide mit dem Fahrrad und entdecken Sie alle Winkel des historischen Zentrums von Avignon, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Mit dem Fahrrad kommen Sie schnell voran und erleben daher mehr bei Ihrer Stadtbesichtigung. Ihr offizieller Guide hat für Sie eine originelle Route ausgearbeitet, die vor dem Papstpalast beginnt und auf der Barthelasse-Insel endet, von wo aus Sie einen besonders schönen Blick auf die Brücke von Avignon haben. Auf dieser Route machen Sie ebenfalls Halt im Viertel der Antiquitätenhändler und legen regelmässige Stops entlang der Stadtmauern bis zum Bahnhof ein.

Avignon für Feinschmecker

Entdecken Sie die kulinarischen Spezialitäten Köstlichkeiten aus Avignon und Umgebung zusammen mit Ihrem offiziellen Guide. Bei Ihrem Rundgang durch das historische Zentrum öffnet Ihnen Ihr Guide die Türen zu lokalen Herstellern und Geschäften, die die kulinarischen Traditionen von Avignon lebendig erhalten. Erdbeeren aus Carpentras, Melonen aus Cavaillon, Fruchtkonfekt, kandierte Früchte, Nougat, Papaline (Schokoladenpralinen gefüllt mit Oregano-Likör), Papeton (Auberginenflan), Croustade (Blätterteigpastete, gefüllt mir in Rotwein mariniertem Lamm) und viele andere Spezialitäten, die Ihren Gaumen erfreuen und Ihnen schon bald vertraut sein werden.

Avignon im 19. Jahrhundert

Bis zur Französischen Revolution gehören Avignon und die Grafschaft Venaissin zum Kirchenstaat. 1791 erfolgt der Anschluss an das Königreich Frankreich und 1793 wird Avignon zur Hauptstadt des Departements Vaucluse. Nach dem Ende des Ersten Kaiserreichs 1815 erlebt Avignon eine Stadtentwicklung, die es erforderlich macht, die Randbereiche der mittelalterlichen Stadtmauern zu erschliessen. Der Anschluss an die Eisenbahn im Jahre 1849 verbindet die Stadt mit Marseille und bedeutet für Avignon den Beginn des modernen Zeitalters. Auf einem Rundgang mit Ihrem Guide durch das Hausmannsche Viertel vom Place de l’Horloge bis zum Bahnhof  wird Ihnen klar, wie schnell aus einer durch die Religion geprägten Stadt eine zukunftsorientierte Provinzmetropole wurde.

Unsere Vorschläge
Decouvrir Paca Istock 1
Entdecken
quefaire-paca-istock-2.jpg
Aktivitäten
Sejourner Paca Istock 1
Aufenthalt