© T.Seray

Rund um den Luberon mit dem rad

Auf geht’s zum Luberon-Massiv und zum Regionalen Naturpark Luberon! Mit dem Trekkingrad oder einem E-Bike durchstreifen Sie auf der Radrundstrecke „Rund um den Luberon“ die schönsten Landschaften Südostfrankreichs.

FührungDauer5 Tage
besuchte Plätze
Cavaillon
Cucuron
Manosque
Forcalquier
Apt
Etape 1VON CAVAILLON NACH CUCURONWEINGÜTER UND BERGDÖRFER

Unsere Tour beginnt in der Melonenhauptstadt Cavaillon. Mit ihren Überresten aus der griechischen und römischen Antike und ihrer Kathedrale lädt diese historische Stadt Sie zu einer Reise in die Geschichte ein. Sie radeln nach Mérindol und besuchen den Vogelbeobachtungsplatz der Durance mit ihren 243 Vogelarten. Die Route schlängelt sich dann zwischen zahlreichen Weingütern und malerischen Bergdörfern wie Lauris und Lourmarin hindurch. Sie erreichen schließlich Cucuron, das als Kulisse für Filme wie „Der Husar auf dem Dach“ (1994) und „Ein gutes Jahr“ (2006) bekannt ist. Dieser wunderschöne Ort des Departements Vaucluse bietet einen Panoramablick auf die Provence.

Etape 2VON CUCURON NACH MANOSQUEDAS PAYS D’AIGUES MIT DEM RAD

Von Cucuron aus können Sie auch die Rundstrecke des Pays d’Aigues mit dem Rad fahren, um den Süden des Luberon mit seinen zahlreichen mittelalterlichen Dörfern zu erkunden. Damit verlängern Sie Ihre Tour um 60 km.

Wenn Sie auf der Route „Rund um den Luberon“ bleiben, durchqueren Sie eine Landschaft mit Weinbergen und Olivenhainen. Sie besuchen provenzalische Dörfer wie das von drei Weilern und von Wäldern umgebene Dorf Peypin d’Aigues, probieren dann den Wein der geschützten geografischen Angabe Pays d’Aigues und erreichen das Dorf Beaumont-de-Pertuis. Noch 25 km bis Manosque: auf diesem Abschnitt können Sie sich von der Richtigkeit der Beschreibungen des Schriftstellers Jean Giono überzeugen, der die Schönheit der Landschaften der Provenzalischen Voralpen ühmte.

Etape 3VON MANOSQUE NACH FORCALQUIERAM RAND DES NATURPARKS VERDON

Von Manosque führt Sie Ihr Weg durch Wälder und Olivenhaine in das Dorf Volx. Nach einer Pause im Ecomusée L’Olivier -Olivenmuseum- fahren Sie weiter in Richtung Forcalquier. Die kleine Stadt lädt mit ihren Cafés, Restaurants, Geschäften, Boutiquen und Handwerkerateliers zum Schlendern und einer wohlverdiente Pause ein. Ein Abstecher zu der Zitadelle lohnt sich auf jeden Fall für die großartige Aussicht.

Weitere Option: der Parcours der Hügel von Manosque trifft in Reillanne auf die Route „Rund um den Luberon“.

Gut zu wissen: nachdem Sie die Durance hinter sich gelassen haben, bietet sich die Möglichkeit, den Verdon mit dem Rad zu erkunden.

Etape 4VON FORCALQUIER NACH APTVOM PAYS D’APT ZUM OCKERMASSIV

Sie fahren zunächst nach Saint-Michel-l’Observatoire im Departement Alpes de Haute-Provence. Diese Stadt der Astronomie lädt Sie ein, den prächtigen Sternenhimmel der Provence zu betrachten. In der Nähe von Vachères führt die Route weiter aufwärts und dann wieder bergab in das Pays d’Apt bis in das provenzalische Dorf Céreste. Nach einer Pause in Saint Martin-de-Castillon am Ufer des Calavon erreichen Sie Apt, die Welthauptstadt der kandierten Früchte. Haben Sie Lust, bei dieser Gelegenheit auch das provenzalische Colorado zu entdecken? Der Ockerparcours „Les Ocres à vélo“ bietet Ihnen einen alternativen, 50 km langen Rundweg in dieser malerischen Landschaft.

Etape 5VON APT NACH CAVAILLONRADWEG DES CALAVON UND REGIONALER NATURPARK LUBERON

In Apt fahren Sie auf den Radweg des Calavon: diese teilweise als Greenway ausgebaute Strecke mit wenig Höhenunterschied ist ideal für Familien. Er stimmt bis Robion mit dem Fernradweg „Das Mittelmeer mit dem Rad“ (EuroVélo 8) überein. Wenn Sie auf dem Hauptweg bleiben, erkunden Sie die Bergdörfer des Regionalen Naturparks Luberon. Besuchen Sie Bonnieux und dann Ménerbes, eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Fahren Sie weiter in Richtung der Anhöhe von Maubec und schließlich zurück zu Ihrem Ausgangspunkt: Cavaillon!

Unsere Vorschläge
quefaire-paca-istock-2.jpg
Aktivitäten
Sejourner Paca Istock 1
Aufenthalt