© Di Duca.M

Alpen: Die herzhaften Highlights zum Verkosten

Alpentorte, Alpenbeeren, Honig und Marmeladen: verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit dem unverfälschten natürlichen Geschmack der mit Leidenschaft von den einheimischen Herstellern zelebrierten Spezialitäten. Ein Überblick über die erstaunlichsten Geschmackserlebnisse der Region.

Probieren Sie tradition

Tourtons und Ravioli aus dem Champsaur

An den Tourtons führt im Champsaur-Tal kein Weg vorbei. Die mit Kartoffeln, Gemüse, Käse oder Wurst – manchmal aber auch mit Kompott – gefüllten kleinen Gebäcktaschen wurden früher an den Feiertagen serviert, sind aber mittlerweile das ganze Jahr über erhältlich. Eine ordentliche Auswahl finden Sie in der Tourtonnerie de l’Ubaye in Barcelonnette. Die Ravioli des Champsaur wiederum sehen wie Kartoffelnudeln aus. Sie werden aus Kartoffelteig mit Käse und Eiern zubereitet und frittiert und als Vorspeise, als Beilage zu Fleischgerichten und sogar mit Himbeermarmelade oder Honig gegessen.

Verkosten Sie

Käse mit Charakter

Um die kulinarische Vielfalt der Alpen zu genießen, empfiehlt sich ein Besuch bei den lokalen Kleinbetrieben. Lassen Sie sich von den Experten der Käsereien fachkundig beraten, wie beispielsweise in der Fromagerie de la Durance in Guillestre. Die Spezialität des Hauses ist der aus Kuhmilch bereitete Rohmilchkäse „Fontu du Queyras“. Genießen Sie seinen fruchtigen Geschmack in einem Käsefondue oder lassen Sie sich vom Blauschimmelkäse „Bleu du Queyras“ überzeugen, einem weiteren symbolträchtigen Produkt der Region. Die Käsereien verraten Ihnen auch gerne die besten zu ihrem Käse passenden Rezepte!

Firmenbesichtigungen in den Alpen

Entdecken Sie

Das Olivenöl in Sospel

Im Hochland von Nizza werden nur wenige Kilometer von der italienischen Grenze entfernt Olivenbäume angebaut, aus deren Oliven ein außergewöhnliches Öl gepresst wird. Frédéric und Carla Soffiotti empfangen Sie in ihrem Betrieb Soffiotti & Fils. Nach einem Besuch des Olivenhains schreiten wir zur Verkostung. Auf der Speisekarte: Olivenöle, Olivenpaste und Oliven in Salzlake, alles aus biologischem Anbau. Dieser Olivenbetrieb ist ein Muss für Feinschmecker auf der Suche nach gesunden, umweltbewussten Lebensmitteln.

Geniessen Sie

Einkorn

Das mit einer geschützten geografischen Angabe versehene Einkorn aus Haute-Provence ist der Vorläufer aller heutigen Weizensorten und seit über 10.000 Jahren genetisch unverändert. Im 5. Jahrhundert n. Chr. ermöglichte es den Bewohnern des Hinterlands das Überleben, als nordische Völker in die Provence einfielen. Einkorn ist eiweißreich und enthält nur wenig Gluten. Sie können es insbesondere in Lazer auf dem Hof von Noëlle Taxil kaufen, die auch Weizen für Sprossen und Obst anbaut.

Knabbern Sie

Die Kastanien der Alpen

Seit über fünfzig Jahren findet im Skigebiet Isola 2000 am ersten Novemberwochenende das Kastanienfest zu Ehren dieses altehrwürdigen einheimischen Produkts statt. Eine schöne Gelegenheit, um in ausgelassener Stimmung mit den lokalen Bauern an deren Ständen zu plaudern, sich die berühmten Kastanien vom Grill zu genehmigen und sich beim Tanzball im Festzelt oder den Folkloredarbietungen in den Dorfstraßen prächtig zu amüsieren. Macht durstig, oder? Na, dann stoßen wir doch gleich mit La Castagna an, einem vor Ort gebrauten Kastanienbier.

Die Getränke der Alpen

Laben Sie sich

An Eselsohren

„Eselsohren“ (Oreilles d’âne) sind ein traditionelles Gericht aus dem Valgaudemar-Tal, dessen Name auf die verwendeten Wildspinatblätter zurückgeht, die gepflückt werden, wenn sie die Größe und Form eines Eselsohrs erreicht haben. Das eigentliche Gericht ist eine Lasagne (ein Gratin) mit Wildspinat, Zwiebeln, Crème fraîche, Béchamelsoße und Gruyère.

Werden Sie schwach

Bei der gepökelten Hammelkeule der Alpen

Für ein schlemmerisches Raclette sprechen wir nicht nur dem Alpenkäse zu, sondern auch dem Fleisch. Das ist eine gute Gelegenheit, Fumeton zu probieren, eine Spezialität aus dem Ubaye-Tal. Das getrocknete und mit einer althergebrachten Technik aus den Alpen eingesalzene Hammelfleisch wird auch roh oder geräuchert zum Aperitif gegessen.

Unsere Vorschläge