© Le Pelley S.

Tourismus in Alpes Maritimes

Das Departement Alpes-Maritimes birgt zahlreiche Schätze wie überwältigende Landschaften, bewahrte Natur und ein großartiges Kulturerbe. In dieser in Frankreich und über die Grenzen hinaus bekannten sonnendurchfluteten Gegend zwischen Meer und Bergen können Sie wieder einmal so richtig durchatmen. Auf mehreren vom Departement erstellten Routen lernen unsere Gäste die ganze Vielfalt der Region kennen. Strände mit türkisblauem Wasser oder urwüchsige Strauchheiden – suchen Sie sich aus, was Ihnen am besten gefällt.

Nizza und die Promenade des Anglais, das Fürstentum Monaco und sein berühmter Felsen, Cannes und ihre Croisette, Mandelieu-la-Napoule, Juan les Pins und viele mehr. In Alpes-Maritimes mangelt es gewiss nicht an Orten, die wir schon immer einmal sehen wollten. Auch kulturelle Sternstunden sind allgegenwärtig: namhafte Museen wie die Villa Ephrussi de Rothschild und ihr Garten in Saint-Jean-Cap-Ferrat oder die Maeght-Stiftung in Saint-Paul-de-Vence, bemerkenswerte geschichtsträchtige Bauwerke wie die Basilika Saint-Michel-Archange in Menton oder die Klosterfestung auf der Insel Saint-Honorat. Die prachtvollen Naturschönheiten des Hinterlands sind eingebettet in vielfältige Landschaften und Naturschutzgebiete. Der Nationalpark Mercantour, der regionale Naturpark Préalpes d’Azur, das Var-Tal und das Vésubie-Tal bieten unzählige Anregungen für Besichtigungen und Ausflüge. Erkunden Sie zum Beispiel das Bergdorf Coaraze oder die frühgeschichtlichen Ritzzeichnungen des Tals der Wunder am Fuß des Mont Bego.

Auf den Märkten der kleinen Dörfer, die zahlreiche Künstler wie Chagall, Matisse oder César inspirierten, können Sie sich mit den Erzeugnissen und der Gastronomie der Region vertraut machen. Zu den Köstlichkeiten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten, zählen unter anderem die Brotspezialität Fougasse, Tapenade und Mangoldpastete.

Nizza

Die zwischen dem Meer und den Bergen eingebettete Stadt Nizza mit ihren 300 Sonnentagen pro Jahr begeistert ihre zahlreichen Besucher immer wieder aufs Neue. Bewundern Sie bei Ihrem Spaziergang oder einer Führung durch die schattigen Gässchen der Altstadt die barocken Häuser mit ihren rotgelben Fassaden. Kosten Sie in einem Hafenbistro die aus einheimischen Produkten zubereiteten typischen Gerichte: Pissaladière, gefülltes Gemüse, Socca, Zucchiniblütenkrapfen und vieles mehr. Entlang der Baie des Anges verläuft die berühmte, 8 km lange Promenade des Anglais. Ihr Bau wurde damals von den Briten finanziert, die in Nizza den Winter verbrachten. Heute sind auf der Promenade die Kinder mit ihren Rädern und Rollschuhen unterwegs, sportliche Gemüter trainieren dort für ihren nächsten Wettlauf, und Pärchen genießen Hand in Hand den umwerfenden Blick aufs Meer. Eine wunderbare Aussicht auf die Promenade bietet sich vom Park des Burghügels, einer der herausragenden Sehenswürdigkeiten Nizzas. Erfrischen Sie sich nach Ihrem Spaziergang im klaren Wasser der schönen Kieselstrände Nizzas. Im Februar findet der Karneval von Nizza statt. Farbenfrohe Festwagen und Tänzer ziehen bei diesem hinreißenden Fest am Tag und am Abend durch die Straßen und läuten den Frühling ein.

Cannes

Die Stadt Cannes verdankt ihren Ruf zwar insbesondere ihren Feinsandstränden, ihren Restaurants und ihren Luxusboutiquen, doch wir finden dort auch das gut erhaltene, ruhige Altstadtviertel Le Suquet, in dessen über Treppen erreichbaren engen Gassen wir die typischen Häuser aus früherer Zeit bewundern können.

Cannes ist außerdem auf der ganzen Welt für ihre Filmfestspiele und deren roten Teppich bekannt, auf dem die Stars die Treppe zum Festivalpalast hinaufsteigen. Schlendern Sie auf der Croisette von Cannes auf den Spuren der Prominenten, und betrachten Sie im Schatten der Kiefern und Palmen die großen Paläste am Meer. Mehrere dieser prunkvollen Hotels stammen aus der Belle Epoque und sind kleine Schmuckstücke der Baukunst.

An den Stränden von Cannes bieten sich zahlreiche Gelegenheiten für Wassersport wie Wasserski, Windsurfen, Parasailing, Tauchen und vieles mehr. Eine Fahrt mit einem Katamaran auf dem blauen Mittelmeer beschert Ihnen unvergessliche Erinnerungen an Ihren Urlaub in Alpes-Maritimes.

Antibes

Die 25 km Sand- und Kieselstrände von Antibes locken alljährlich zahlreiche Urlauber an. Weitere schöne Ecken dieser Stadt an der Côte d’Azur sind ihr großer Yachthafen mit seinen zahlreichen Cafés und kleinen Restaurants und ihre vom typischen Flair der Provence durchdrungene Altstadt.

Das im 16. Jahrhundert errichtete, auf seinem Felsen über dem Mittelmeer thronende Fort Carré legt Zeugnis von der früheren Bedeutung Antibes als Verteidigungsposten ab. Die Festung wurde von Militärbaumeister Vauban während seines Aufenthalts in Antibes verstärkt.

Im Süden der Stadt liegt der Felsvorsprung des Cap d’Antibes, auf dem erhabene Villen und prunkvolle Hotels mit weißen Art-déco-Fassaden angesiedelt sind. Auf dem Küstenweg können Sie um das Kap herumwandern. Oben am Leuchtturm Phare de la Garoupe bietet sich Ihnen ein herrlicher Blick vom Estérel-Gebirge bis nach Italien.

Menton

Menton ist an der Côte d’Azur die letzte französische Stadt vor Italien. Dank ihrer hohen Felswände genießt die Stadt mildes Klima und freigiebigen Sonnenschein und damit ideale Voraussetzungen für den Anbau der landesweit bekannten Zitronen von Menton.

Beim Zitronenfest im März werden diese Vorzeigeprodukte in fröhlichster Karnevalsstimmung mit Festwagen aus Zitrusfrüchten im großen Stil gefeiert. Elefanten, Burgen, Drachen oder Löwen – es scheint keine Skulptur zu geben, die die Freiwilligen der Stadt nicht verwirklichen können. Ein hinreißendes Spektakel, das alljährlich Groß und Klein begeistert.

Die Basilika Saint-Michel-Archange ist ein Kleinod der barocken Kunst und ihr Inneres ein richtiggehendes Kunstwerk: die Gewölbe sind bemalt und die Säulen mit rotem Brokat bespannt.

Grasse

In Grasse können Sie tief durchatmen, denn diese grüne Oase zwischen Bergen und Wäldern weist eine außergewöhnliche Luftqualität auf. Dieses Bergdorf des Departements Alpes-Maritimes ist ein als „Stadt der Kunst und Geschichte“ ausgezeichneter Ferien- und Erholungsort.

Grasse hat sich ihr Kulturerbe und den Anbau der für Eaux de Toilette und Seife genutzten Duftpflanzen bewahrt. Beim Besuch des Internationalen Parfümeriemuseums können Sie mehr über die Geschichte des Parfüms erfahren. Seine unglaubliche Sammlung zeigt sämtliche Aspekte der Parfümherstellung wie seine Industrie, seine weltweiten Traditionen und sein Marketing.

Ihr Aufenthalt in Alpes-Maritimes

In die Berge oder an die Côte d’Azur – bereiten Sie Ihren Aufenthalt in Alpes-Maritimes vor. Wir zeigen Ihnen ausgewählte Unterkünfte im Hotel, auf dem Campingplatz oder in Gästezimmern. Dorf, Museum, Sehenswürdigkeiten: wir empfehlen Ihnen auch jede Menge Aktivitäten und Besichtigungen. Weitere Infos erhalten Sie ebenfalls von der Tourist Information der Gemeinde oder des Reiseziels Ihrer Wahl.

Logo Cotedazur France

Unsere Vorschläge
quefaire-paca-istock-2.jpg
Aktivitäten
Sejourner Paca Istock 1
Aufenthalt