© Chovelon.L

Die besten Insidertipps für Toulon

Entdecken Sie Toulon und die schönste Bucht Europas auf eine ganz neue Art und Weise. Toulon ist eine Stadt mit einer wenig bekannten Architektur und fast vergessenen Traditionen… sie hat also weit mehr zu bieten als ihr Image des ersten französischen Kriegshafens es suggeriert… Die lokalen Guides helfen Ihnen gerne bei Ihrer Entdeckungstour durch Toulon!

 

Toulon, Art Déco und die Goldenen Zwanziger

Die 1920er Jahre und der Art-Déco-Stil haben ihre Spuren in dieser See- und Marinestadt hinterlassen. Drei wesentliche Sehenswürdigkeiten sind bei dieser Tour unbedingt zu besichtigen: die Markthalle, die Rue Jean Jaurès und die Avenue du Maréchal Foch. Eigenwillige Architekturformen, die diverse Materialien miteinander kombinieren, sowie stilisierte, dekorative Motive und lineare, geometrische Strenge sind wichtige Stilelemente. Dank Ihres Guides entdecken Sie während Ihrer Führung weitere symbolträchtige Orte, an denen die Geschichte von Toulon durch das Prisma der Roaring Twenties verdeutlicht wird.

Kontakt

claire.joncheray@free.fr

Das außergewöhnliche Schicksal von La Seyne-sur-Mer

Von Toulon aus fahren wir mit der Fähre auf die andere Seite der Bucht. Dies ist wirklich die schönste Art, um La Seyne-sur-Mer zu erreichen: Sie geniessen einen 360 Grad Panoramablick und überblicken dabei fünf Jahrhunderte an Geschichte – von den Festungen aus dem 16. Jahrhundert bis hin zu den neuesten Tarnkappen-Fregatten der Kriegsmarine. Wenn Sie wieder festen Boden unter den Füssen haben, erzählt Ihnen Ihr Guide viel Interessantes zu den Gebäuden, die Zeugen der industriellen Vergangenheit sind, wie z.B. die 1920 erbaute Hubbrücke, das stolze Wahrzeichen der Stadt, oder die ehemaligen Werften ‘Chantiers Navals de la Méditerranée’, die heute zu einem Freizeitgelände umgestaltet worden sind.

Kontakt

tinevigneron@hotmail.fr

Die Modernität in Toulon: das Stadtviertel ‘Chalucet’

Entdecken Sie das Zweite Kaiserreich dank eines geführten Spaziergangs durch das Stadtviertel ‘Chalucet’ und Sie werden noch heute Spuren sehen von den Anfängen des Tourismus und der Luxushotellerie, dem Aufkommen der „Vergnügungszüge“, welche die Seebäder bedienten, den komischen Opern, den ersten Museen und den botanischen Gärten, in denen unzählige Pflanzen von den Kolonien oder von den großen maritimen Expeditionen akklimatisiert wurden. Toulon erlebte während dieser Epoche ihre Glanzzeit, die so sehr dem Exzess zugetan war.

Kontakt

Gottheiten, Heilige und Traditionen in Toulon

Toulon, der grösste französische Kriegshafen, hat auch eine eher diskrete, aber tief religiöse und mitunter fröhliche Vergangenheit zu bieten. Einmal mit dem antiken und mittelalterlichen Hafen, der entstand, als Gewohnheiten und Bräuche von anderswo integriert wurden. Kirchen und Klöster blühten auf und der Stadt eigene Traditionen entstanden. Ihr Guide wird Ihnen vom provenzalischen Markt bis zur mittelalterlichen Kathedrale und vom großen Waschhaus bis zum ehemaligen Theater gehend, die spezielle Geschichte dieser Altstadt näherbringen und Ihnen dabei vom früheren Karneval, von den typischen Eishöhlen oder den wohltuenden Heilgetränken der Kapuziner erzählen.

Kontakt 

Ein atemberaubend schöner Spaziergang in Toulon

Von der ‘Tour Royale’ aus hat man einen wunderbaren Blick auf den Kriegshafen. Die besondere Schönheit von diesem Standort haben die Freibeuter, allen voraus der berüchtigte Barbarossa, die mutigen Taucher und die genialen Ingenieure jahrhundertelang sicher bewusst genossen. Diese aussergewöhnlichen Männer begegneten den Fischern von ‘La Mitre’… Offiziere ließen sich hier häuslich nieder und bauten prächtige Villen… Wenn Sie von der Stadt aus kommend, dem ehemaligen Zöllnerpfad (sentier des douaniers) entlang des Hügels und oberhalb des Strandes folgen, entdecken Sie verschiedene Festungen, malerische Strände und ein edles Wohngebiet, das im krassen Kontrast steht zum Toulon der Nachkriegszeit.

Kontakt

Unsere Vorschläge