© Di Duca.M

Die Top 5 der Besichtigungen, die Sie in Toulon unbedingt machen müssen

Zwischen Marseille und Nice ist Toulon eine Etappe, die Sie bei einem Besuch im Departement Var nicht versäumen dürfen. Entdecken Sie eine der schönsten Buchten Europas von den Höhen des Faron und vom Mittelmeer aus sowie ein eklektisches Stadtbild, das durch eine dynamische Sanierungspolitik aufgewertet wird. Die geheimen Seiten von Toulon aus Vergangenheit und Gegenwart  erschliessen sich Ihnen bei einer der fünf Besichtigungen mit den offiziellen Guides der Region Sud.

Toulon zu Fuss und mit dem Schiff

Bei dieser Besichtigung können Sie vom Land und vom Meer her die einmalige Lage von Toulon bewundern. Mit der Fähre geht es Richtung Les Sablettes. So können Sie sehen, wie die Bebauung sich zwischen dem Mont Faron, dem Mittelmeer, den militärischen Festungsanlagen und dem Bereich der Kriegsmarine anordnet. Wenn Sie wieder an Land sind, geht es zusammen mit Ihrem offiziellen Guide durch die Strassen der Unterstadt und der Oberstadt. Ihr Guide erläutert Ihnen die verschiedenen Viertel von Toulon, die zu beiden Seiten des Boulevard de Strasbourg liegen, einer Verkehrsader, die zur Zeit des Zweiten Kaiserreichs angelegt wurde und die Stadt von Osten nach Westen durchzieht.

Die Unterstadt, das authentische Toulon

Die Unterstadt entspricht dem historischen Zentrum rund um die Kathedrale und innerhalb der mittelalterlichen Befestigungsanlagen, die heute verschwunden sind. Es ist ein volkstümliches Viertel mit seinem Strassenmarkt, den Gilbert Bécaud besungen hat, und der mit seinen provenzalischen und orientalischen Düften Ihre Sinne bezaubern wird. Hierhin zieht es Matrosen auf Freigang und man findet immer noch einige typische Etablissements, die dem Viertel früher einmal den Ruf als « Klein-Chicago » eingetragen haben. Auch hier spürt man die dynamische Politik der Stadtsanierung, deren Glanzstück die heutige Rue des Arts ist, deren Geschichte Ihr offizieller Guide gerne mit Ihnen teilt.

Die Pracht der Oberstadt von Toulon

Die Oberstadt von Toulon muss man unbedingt gesehen haben. Sie liegt im Norden des Boulevard Louis-Napoléon, des heutigen Boulevard de Strasbourg und symbolisiert den Wohlstand, der für die Stadt in der zweiten Hälfte des 19. Jh. charakteristisch ist: Oper, kaiserliches Gymnasium, Handelskammer, Kunstmuseum. Ihr offizieller Guide erläutert Ihnen die architektonische Entwicklung des Viertels, das von den Bombardierungen des Zweiten Weltkriegs in Mitleidenschaft gezogen wurde, und natürlich auch die jüngste Geschichte mit dem Ökoviertel Chalucet, das die neue städtische Dynamik der Stadt belegt: alte Bausubstanz sanieren im umweltbewussten Geist.

Toulon für Feinschmecker: Erfreuen Sie Ihren Gaumen !

Toulon ist eine Stadt der tausend Aromen, wie der Markt auf dem Cours Lafayette beweist, den Gilbert Bécaud besungen hat, und wo sich provenzalische Akzente mit dem Duft des Orients vermischen. Zusammen mit Ihrem offiziellen Guide kosten Sie lokale Spezialitäten, die Sie überraschen werden: Cade, Chichi, Tapenade, Gewürze, Roséweine, Pointus (kleines Gebäck) und die Kreationen der zahlreichen Handwerker, die sich in der Rue des Arts niedergelassen haben. Toulon versteht es, seine kulinarischen Kreationen zwischen Tradition und Moderne ins rechte Licht zu setzen und Ihr  offizieller Guide wird Sie bei diesem Feinschmeckerbesuch mit allen Einzelheiten vertraut machen.

Entdecken Sie

Toulon vom Faron aus gesehen

Ein phantastischer Ort und die grosse Geschichte der Landung der Alliierten

Man kann Toulon nicht verlassen, ohne einen Abstecher zum Mont Faron zu machen. Ihr Guide erwartet Sie auf dem Gipfel an der Bergstation der Drahtseilbahn zu einer geführten Besichtigung im Freien. Von den Höhen des Mont Faron aus erzählt Ihnen Ihr Guide von der Geschichte der Stadt, von der Gründung durch die Römer bis zu ihrer Befreiung durch die Alliierten im August 1945. Geniessen Sie den einmaligen Blick über die Bucht bevor es weiter geht zur Gedenkstätte für die Landung der Alliierten in der Provence. Ihr offizieller Guide erklärt Ihnen die grossen Etappen, die die Befreiung der Stadt und des französischen Südens möglich gemacht haben.

Unsere Vorschläge